Unerhörte Orchesterklänge

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2018 veranstalten wir Orchesterkonzerte unter dem Namen frauenkomponiert. Bei dem Anlass kommen Musiker und Musikerinnen der führenden Basler Orchester und freischaffende Musiker aus Basel und Umgebung zusammen, um Kompositionen des 19. bis 21. Jahrhunderts von Frauen aus verschiedenen Ländern zum Klingen zu bringen. In früheren Zeiten war das Orchester vorwiegend eine Männerdomäne, gleichwohl gibt es ausgezeichnete Stücke von Komponistinnen, die im Stammorchesterrepertoire von heute nicht vorkommen. Diese „unerhörten Klänge“ möchten wir einer breiten Öffentlichkeit und der Musikerwelt erschliessen.

Nach den erfolgreichen Konzerten von 2015 und 2016 können wir für die dritte Ausgabe 2018 mit folgenden Neuerungen aufwarten:

  • Das grosse Sinfoniekonzert wird viermal aufgeführt: in Basel, Zürich, Bern und – in einer besonderen „Spielzeit“ für Schulklassen – in Münchenstein.
  • Das Sinfoniekonzert wird durch ein „Festival frauenkomponiert“ ergänzt und bereichert: Kammermusik, Vokalwerke, Musik für Klavier und Orgelklänge werden vom 7.–11. März 2018 in der Basler Innenstadt ertönen.
  • Die Wirkung des Festivals wird durch Podiumsgespräche, einen wissenschaftlichen Vortrag und ein Round-table Gespräch verstärkt.

Die nächsten Konzerte im Rahmen von frauenkomponiert finden wie folgt statt:

KUSPO, Münchenstein, Mittwoch, 7. März 2018, 10 Uhr
Kirche St. Peter, Zürich, Donnerstag, 8. März 2018, 19.30 Uhr
Theodorskirche, Basel, Samstag, 10. März 2018, 19.30 Uhr
Église française réformée, Bern, Sonntag, 11. März 2018, 17 Uhr

 

Zum ausführlichen Programm.