Das Festival frauenkomponiert 2021 ist vorbei! 

 

Wir danken ganz herzlich allen, die mitgewirkt, zugehört und zugeschaut haben.

 

Zudem danken wir für Ihre grosszügige Unterstützung:

logo_frauenk
logo_stzh_ktr_cmyk_blau_print_a2

 

Cantilena-Stiftung | Mary und Ewald E. Bertschmann-Stiftung | Oertli Stiftung/Fondation Oertli | Isabelle Zogheb Stiftung

 

Medienpartner:

I am text block.

Sponsor:

Wie alles begann

Festival frauenkomponiert 2018

Probe zum
SINFONIEKONZERT ZÜRICH

Agnes Tyrrell: Ouvertüre aus dem Oratorium «Die Könige in Israel», c-Moll (ca. 1880), UA
Heidi Baader-Nobs: Evasion (2017), für Solobratsche und Orchester, UA
Alma Deutscher: Violinkonzert Nr. 1 (2014/2015), CH-EA
Amy Beach: Symphonie in e-Moll für grosses Orchester, op. 32 «Gaelic» (1896)

Violine: Alma Deutscher
Bratsche: Mariana Doughty
Orchester: L’anima giusta
Konzertmeister: Jiří Nĕmeček
Dirigentin: Jessica Horsley

8. März 2018
Kirche St. Peter, Zürich

FOTO:
© Susanna Drescher 2018
www.susannadrescher.ch

Jessica Horsley (Initiatorin und Dirigentin)

Woher die Idee für das Projekt? Im Jahr 2013, irgendwo zwischen Prokofjews 5. und Beethovens 6. Symphonie, dachte ich, es wäre schön, “etwas von einer Frau zu dirigieren”. Gibt es da etwas? (Ist es nicht bezeichnend, dass ein international ausgebildeter Berufsmusiker die Antwort nicht im Voraus wusste?!) Ich begann zu recherchieren, machte viele Entdeckungen und so entstand allmählich das Basler Projekt: frauenkomponiert.

Wir möchten:

den Komponistinnen eine Stimme geben und ihre Werke würdigen.
 Begeisterung wecken für diese mutigen Frauen und ihre grossartige Musik.
zur Vielfalt der Konzertprogramme beitragen und damit die Musikwelt bereichern
„unerhörte Orchesterklänge“ in die Welt setzen Unsere Vision!

Unser frauenkomponiert Debüt!

Veranstaltungen

Kontakt

Abonnieren Sie uns

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um exklusive Inhalte und Benachrichtigungen zu erhalten.